lazy sundays



|1. Blumen für Mama. Sie sind so unglaublich schön gelb! | 2. Kätzchen Lea. Meine andere Katze Mila habe ich auch versucht zu fotografieren, aber irgendwie wollte sie nicht so ganz. Lea eigentlich auch nicht, dass war ein Zufalls Foto. |

Ach was soll ich sagen, es ist einer der enspanntesten Sonntage überhaupt, naja auch einer der langweiligsten. Ich habe wirklich den kompletten Tag nichts gemacht, rein gar nichts. Ich hab mir allerdings nichts vorgenommen, ich wollte einfach mal nichts machen. Dafür habe ich unendlich viele YouTube Videos gesehen und ziemlich viel auf Tumblr verbracht. Ach ja, apropos Tumblr. GloomySoup hatte gestern Geburtstag und ich bin inzwischen 4 Jahre alt, wuuuhu! Also mein jetziger Blogspot-und Tumblr Blog und mein Name "GloomySoup" entsteht inzwischen 4 Jahre. Ich hatte auf beiden Plattformen schon ein Jahr vorher mehrer Blogs, aber mit GloomySoup habe ich richtig durchgestartet. Ich weiß noch ganz genau, wie ich am Esstisch saß und darüber nachgedacht habe was zu dem Wort "Gloomy" passen könnte. Es ist mein Lieblingswort auf Englisch und um ehrlich zu sein, dachte ich früher, dass es so etwas wie "schleimig" bedeutet. Bis ich heraus gefunden habe, dass es "düster" bedeutet, haha. Im Nachhinein finde ich, dass es ein ziemlich passende Bedeutung ist, aber nun gut. Zurück zum Tag als ich auf den Namen gekommen bin: Ich saß also am Tisch und habe die ganze Zeit darüber nachgedacht. Erst wollte ich "mich" Gloomy Planet nennen, weil es ein Lied von The Notwist gibt, was damals mein Lieblingslied war. Ich hatte mich jedoch dagegen entschieden, weil ich es schlicht und ergreifend blöd fand meinen Blog nach einem Lied zu nennen. Alsoooo bin ich irgendwann, nach dem ich unzählige Wörter kombiniert hatte, auf GloomySoup gekommen. Das war die ultra spannende Geschichte dazu :D

Zurück zu meinem lazy sunday: Vorhin habe ich noch mit meiner Familie einen Filme Abend gemacht und wir haben "It's kind of a funny Story" gesehen. Leute, es ist ein unglaublich guter Film und beschreibt das erwachsen werden nahe zu perfekt und zeigt, dass jedes Problem ein Problem ist, selbst wenn es Leute gibt denen es schlechter geht. Meine Schwester hat einen Satz während des Filmes gesagt, den ich ziemlich passend fand, sie meinte sowas wie: "Selbst Luxus Probleme sind Probleme, sonst würden manche Menschen nicht daran sterben." und das ist so wahr, aber es wird einem selber so selten gesagt. Eher sagt man sowas wie "Es gibt Leute die sterben gerade, verlieren ihre Familie und du weinst wegen einem Jungen, der dich verlassen hat". Gut, dass ist jetzt ein krasses Beispiel, aber für einen ist es doch trotzdem schlimm, wenn jemand einen verlässt, den man liebt oder wenn man so viel Stress hat, weil man denkt, dass alle ihr Leben auf die Reihe bekommen, nur man selbst nicht. Das Problem muss doch genau so gelöst werden, wie andere. Versteht ihr was ich meine? :D Nun ja, das Wort zum Sonntag! :D Also falls ihr demnächst Mal ein bisschen Zeit habt, schaut euch den Film an, ich verlinke euch hier den Trailer, vielleicht gefällt er euch! Ich werde mich gleich ins Bett muckeln und eventuell noch "The Breakfast Club" gucken, mal schauen. Bis zum nächsten Mal ihr lieben.

1 Kommentar:

laura hat gesagt…

Hach, ich mag Sonntage sehr :)
Süße Katze! & Herzlichen Glückwunsch noch zu 4 Jahren Bloggen :) Liebe Grüße